Wessen Leben ich gerade lebe, weiß ich nicht. Sollte es aber meins sein, so bin ich enttäuscht. Enttäuscht, weil ich es eigentlich im Griff haben sollte und dennoch eine so große Diskrepanz besteht zwischen dem was ich will, und dem was ist. Wie kann es nur so weit gekommen sein? Die Entmachtung meiner Selbst hat wohl niemand außer mir vorangebracht. Verbittert und desillusioniert könnte man meinen Gefühlszustand nennen, oder aber meine Verhaltensweise als phlegmatisch und fatalistisch bezeichnen. Noch immer fühlt es sich an, als könnte ich hier nur über einen Dritten schreiben; ich weit weg vom Geschehen mit wenig bis gar keinem Einfluss. Dem ist aber nicht so. Immer wieder von neuem wird mir klar wie verlogen meine ganze Haltung ist. Sie ist anklagend, aber bar Veränderungswillens. Mag auch der Wille vielleicht nicht fehlen, so fehlt doch eine einfache, klare Handlung hin zu einem Wechsel, einer Veränderung. Was auch immer mich treibt, es ist kein Motor, der mir die Kraft gibt mich dorthin zu bewegen, wo ich möchte. Nein, es ist eine ungebündelte, zerstörerische Kraft von der ich mich treiben lasse, ohne den geringsten Einfluss auf die eingeschlagene Richtung auszuüben.

Irgendwann aber kommt der Punkt an dem etwas geschehen muss. Leerlauf und Passivität sind keine Option mehr. Ob konstruktiv oder destruktiv, irgendetwas muss geschehen. Ist dieser Punkt erreicht, der Funken auf das Stroh übergesprungen, dann entfacht sich das Feuer ganz von selbst, erleichtert durch die absolute Trockenheit, die Verdörrung allen Elends, weil elend nur sein kann, wer noch irgendetwas spürt.

Es ist dann also Gleichgültigkeit, die sich breitmacht und den Weg bereitet für diesen Wendepunkt, der von diesem traumlosen Schlaf wegreißt, und uns entweder zurück ins Leben zerrt oder in einen Albtraum hinein.

Wenn dann allerdings, was nicht sein konnte, endlich ist; falls Konsequenzen aus einer meinigen Handlung entsprungen sind – mögen sie auch noch so vernichtend sein -, dann hat was jetzt so monoton vor sich geht, den Namen “Leben” erst wieder verdient.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s